Man merke sich: Das Problem in ist nicht die seitens

Man merke sich: Das Problem in ist nicht die seitens der Bürgerlichen. Nicht, dass eine “liberale” Partei sich von Faschisten wählen lässt, nicht, dass die Konservativen lieber eine von Faschisten tolerierte Regierung haben, als einen gewählten (1/2)